Wetter in Ravenstein
17 °C
meist bewölkt
Wind NO 11 km/h

Konzept zur Schulkindbetreuung in der Grundschule Merchingen

Grundgedanken

- sich Wohl fühlen
- Freundschaften schließen
- sich in seiner Identität finden und ausprobieren dürfen
- sich in seiner individuellen Persönlichkeit wahrgenommen & angenommen fühlen
- sich im Gruppenalltag in seinen Kompetenzen finden und diese erweitern
- sich auf Unterstützung in der Alltagsbewältigung verlassen können
- sich an einer sinnvollen Freizeitgestaltung beteiligen
- mit Spaß und Ausdauer spielen können
- sich an gegebenen Regeln und Grenzen orientieren lernen
- sich im toleranten Umgang mit anderen Personen, Kulturen und Riten üben
- seine Konflikt- und Kritikfähigkeiten weiter ausbauen und sich in alternativen Lösungsmöglichkeiten schulen
- seine Stärken und Schwächen bewusst erleben und reflektieren können
- schulische Leistungsanforderungen verarbeiten können bzw. einen Ausgleich zum oft anstrengenden Schulalltag finden

Hausaufgabenzeit

Ein Augenmerk liegt hierbei auch auf der ruhigen Atmosphäre im Raum, um die notwendige Konzentration zu gewährleisten.
Eine Garantie für vollständige bzw. vollständig korrigierte Hausaufgaben gibt es nicht.
Des Weiteren bieten wir hier den Kindern die Möglichkeit, sich mit einzelnen Angeboten intensiver zu beschäftigen oder einfach nur zu spielen.

Pädagogische Leitgedanken

- Flexibles Eingehen auf den emotionalen Zustand des Kindes nach dem Unterricht
- Verantwortung für sich selbst und andere übernehmen
- Keine Ausgrenzung zulassen
- Soziale Kompetenz fordern
- Regeln und Rituale helfen das gemeinsame Spielen und Lernen zu fordern und
  geben den Kindern Sicherheit und Orientierung
- Wir legen Wert auf gute Umgangsformen und respektieren uns gegenseitig
- Wir helfen in Konfliktsituationen
- Gemeinsame Planungen stärken das Gemeinschaftsgefühl

Regelkatalog

Unsere Regeln sind eindeutig aufgestellt und dienen dazu, den Kindern die Orientierung zu erleichtern und innerhalb der gesetzten Grenzen einen Raum zu schaffen, in dem sie sich sicher fühlen.
Die Regeln sind für alle verbindlich und jeder achtet auf deren Einhaltung.
Die aufgestellten Regeln werden in regelmäßigen Abständen einer kritischen Überprüfung unterzogen und den Umständen angepasst.
Konflikte verbal lösen, guter Umgangston, kein Mobbing und Höflichkeit sind unsere obersten Prinzipien.

Freizeitpädagogik

Eine weitere Aufgabe unserer Schulkindbetreuung ist es, eine attraktive Freizeitgestaltung anzubieten. Die Kinder lernen verschiedene Möglichkeiten kennen, wie sie ihre freie Zeit für sich wertvoller und befriedigender nutzen können.
Die Kreativität und Phantasie der Kinder wird durch die unterschiedlichen Angebote, wie z.B. auf den Spielplatz gehen, Verkleidungsecke, Legoecke usw. sowie durch die vorhandenen Spielmaterialien geweckt.
Das freie Spiel hat bei uns einen hohen Stellenwert. Die Stärkung der sozialen Kompetenzen, sowie das damit verbundene Einüben eines positiven Gemeinschaftslebens werden in besonderer Weise geübt. Hier werden Kontakte geknüpft und ausgebaut, der Platz innerhalb der Gruppe gestärkt und im Rollenspiel das "Erwachsenwerden" geübt.
Die Kinder können Erlebnisse und Eindrücke verarbeiten, probieren Verhaltensweisen aus, lernen sich mitzuteilen und Unbekanntes sinnvoll einzuordnen.
Beim Spielen sollen Fantasien ausgelebt werden, innere Spannungen und Belastungen abgebaut und dadurch weitere Energien und Lebensfreude gewonnen werden. „Auch mal selbst" über eine Beschäftigung zu entscheiden, genießen die Kinder gerne nach einem langen Schul- und Hausaufgabentag.
Die Rolle der Betreuer im Freispiel umfasst das Wahrnehmen von Bedürfnissen und Interessen der Kinder, sowie den Erhalt von Informationen über das soziale Verhalten in der Gruppe. Unterstützung geben bei Regelvereinbarungen und Probleme lösen nach unserem Motto „faires Streiten", gehören ebenfalls zu unserer Aufgabe (Kinderkonferenz).
Die angeleiteten und stetig wechselnden Angebote ergeben sich aus den Anliegen und Neigungen der Kinder, aus Beobachtungen der Betreuer oder aus spontanen Impulsen. Dem Ideenreichtum in Bezug auf Kreativität und Gestaltungskraft, sind hier kaum Grenzen gesetzt. Für die meisten Kinder ist es auch attraktiv, im Bewegungsraum oder Schulhof (mit Aufsicht) spielen zu können.

Sonstige Angebote

Im Rahmen der personellen und zeitlichen Möglichkeiten bieten wir an:
- Spiele im Freien
- Ballspiele
- Gesellschafts- und Kartenspiele
- Spielen in der Bauecke
- Spielgruppen finden sich selbst zusammen (Rollenspiele)
- Jahreszeiten abhängige Bastelangebote
- Malen mit verschiedenen Materialien
- Lesen und ausruhen im Leseraum
- Vorlesen und Hörgeschichten im Leseraum
- Wandern
- Flöte spielen und singen
- Es besteht die Möglichkeit anstehende Feste, Geburtstagsfeiern
  und themenbezogene Kleinprojekte mitzugestalten.
 
In der gemeinsamen Spiel- und Beschäftigungszeit können die Kinder ihre Aktivitäten mitplanen und wöchentlich mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern absprechen.